EINLEITUNG

Das in 2021 verabschiedete Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz regelt Sorgfaltspflichten der Unternehmen beim Schutz von Menschenrechten in Lieferketten, die Einführung der Berichtspflicht und Klagemöglichkeiten. Das Unternehmen und die Verantwortlichen müssen sich mit den neuen Anforderungen zum Lieferkettensorgfaltspflichtgesetz auseinandersetzen.

NUTZEN

  • Sie erhalten einen Überblick über das neue Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG).

  • Sie erfahren, was das LkSG für Ihre betriebliche Organisation bedeutet.

  • Sie kennen die Chancen und Risiken durch dieses neue Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz und erkennen notwendigen Handlungsbedarf.

  • Sie wissen, wie Sie erhebliche Sanktions- und Reputationsschäden im Unternehmen vorbeugen können.

VORAUSSETZUNGEN

Kenntnisse im Bereich Lieferantenmanagement sind von Vorteil

TEILNEHMER

Dieses Seminar ist geeignet für Einkaufsleiter*innen sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen strategischer Einkauf, Lieferantenmanagement, Compliance, Personalwesen, Organisation, Risikomanagement, MitarbeiterInnen von Compliance Abteilungen.

INHALTE

  • Grundlagen zum Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz als nationales Gesetz

  • Gründe für das Gesetz

  • Wichtigste Inhalte zum Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

  • Implementierung eines Compliance-Management-Systems (CMS) zur Sanktionsprävention

  • Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz als Unternehmerpflicht

  • Haftungsgrundlagen und Sanktionen

  • Lücken aus bestehenden Systemen

  • Einbettung und Synergien mit anderen Prozessen (ISO 9001, IATF 16949 usw.)


Das Seminar ist informativ und stellt keine Rechtsberatung dar.

ABSCHLUSS

Jeder Teilnehmer erhält ein Teilnehmerzertifikat

Termine und Kosten

Auf Anfrage

Sprache

Das Seminar und die Unterlagen sind in Deutscher Sprache.

Konzept

Online- oder Präsenz - Seminar

Dauer

1 Tag

Nachhaltige Lieferketten: Lieferkettensorgfaltspflichten- gesetz (LkSG)

Lieferantenmanagement und Governance

Individuelle Workshops